AGB


 

1. Allgemeines

(1) XACK.COM wird betrieben von der Firma XACK Worldwide, Inh.: Christian Langelüddeke, Bothenweg 20, 36208 Wildeck-Obersuhl.

(2) Für alle Lieferungen und Leistungen der Firma XACK Worldwide gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) in der jeweils zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses geltenden Fassung.

2. Vertragsschluss

(1) Unsere Angaben und Angebote hinsichtlich der von uns vertriebenen Waren sind freibleibend. Unser Online-Katalog stellt kein Angebot dar, sondern eine unverbindliche Bestellaufforderung.

(2) Wir weisen darauf hin, dass wir die Zahlungsart "Rechnungskauf" derzeit nur Kunden in der Bundesrepublik Deutschland anbieten. Bestellungen aus anderen Ländern können nur mit anderen verfügbaren Zahlungsmethoden bedient werden.

(3) Der Kunde erklärt mit der Bestellung von Waren verbindlich sein Vertragsangebot. Die Entgegennahme einer Bestellung sowohl über das Internet als auch telefonisch stellt noch keine Annahmeerklärung durch uns dar. Eine Eingangsbestätigung einer Bestellung stellt ebenfalls keine Annahmeerklärung dar, sondern soll den Kunden nur über den Eingang der Bestellung informieren. Der Kaufvertrag mit uns kommt erst durch eine Bestätigung in Textform etwa per E-Mail oder der Zusendung der bestellten Ware zustande. Bei der Zahlungsart "Vorkasse" kommt der Kaufvertrag mit Aufgabe der Bestellung durch den Kunden und Versand der Vorkasseaufforderung durch uns zustande.

(4) Wir sind berechtigt, Online-Bestellungen innerhalb von drei Werktagen nach Eingang anzunehmen. Auf anderem Wege übermittelte Bestellungen können innerhalb von zwei Wochen angenommen werden. Wir sind berechtigt, die Annahme einer Bestellung abzulehnen oder die Bestellung auf haushaltsübliche Mengen zu begrenzen.

(5) Der Vertragsschluss erfolgt unter dem Vorbehalt, im Falle nicht rechtzeitiger und nicht ordnungsgemäßer Selbstbelieferung, nicht oder nur teilweise zu leisten. Dies gilt nur für den Fall, dass die Nichtlieferung nicht von uns zu vertreten ist. Im Falle der Nichtverfügbarkeit oder nur teilweisen Verfügbarkeit wird der Kunde unverzüglich informiert. Die Gegenleistung wird unverzüglich zurückerstattet.

(6) Sofern der Kunde die Ware auf elektronischem Wege bestellt, wird der Vertragstext von uns gespeichert und dem Kunden neben den rechtswirksam einbezogenen AGB per E-Mail nach Vertragsschluss zugesandt.

3. Preise und Zahlungsbedingungen

(1) Die von uns genannten Preise beinhalten die gesetzliche Mehrwertsteuer (MwSt.) bei Versand in Länder der EU. Bei Versand in Länder ausserhalb der EU ist der ausgewiesene Betrag als Netto-Betrag zu verstehen. Auf Zoll und Steuererhebungen von Drittländern haben wir keinen Einfluss. Etwaige Kosten gehen zu Lasten des Kunden im Drittland.

(2) Bei einem Versendungskauf ist vom Kunden neben dem Preis eine Versandkostenpauschale zu bezahlen, die Kosten für Verpackung, Versandspesen und Versicherung beinhaltet. Die Versandkosten sind variabel und werden beim Bestellvorgang kenntlich gemacht.

(3) Zahlungen können nur über die angebotenen Zahlarten erfolgen. Die Auswahl erfolgt im Bestellprozess. Weiterhin behalten uns vor, einzelne Zahlungsarten auszuschließen.

(4) Bei Neukunden behalten wir uns vor, die Rechnungszahlung auszuschliessen.

(5) Nach unserem Ermessen bestimmen wir Versandart, Versandweg und Frachtführer, sofern keine anderslautende ausdrückliche Vereinbarung mit dem Kunden getroffen wurde.

(6) Die Lieferzeit beträgt gewöhnlich 1-2 Werktage ab dem Zeitpunkt der Bestellung. Liefertermine und -fristen sind nur verbindlich, wenn dies ausdrücklich mit uns vereinbart wurde. Zur Wahrung einer Lieferfrist genügt es, wenn der Versand vor Fristablauf erfolgt.

(7) Der Kunde verpflichtet sich, spätestens innerhalb von zehn Tagen nach Erhalt der Ware den Preis zu zahlen. Nach Ablauf dieser Frist kommt der Kunde in Zahlungsverzug. Der Verbraucher hat während des Verzugs die Geldschuld in Höhe von 5% über dem jeweiligen Basiszinssatz zu verzinsen.

(8) Der Kunde hat ein Recht zur Aufrechnung nur, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt wurden oder durch uns anerkannt wurden.

(9) Der Kunde kann ein Zurückbehaltungsrecht nur ausüben, wenn sein Gegenanspruch auf demselben Vertragsverhältnis beruht.

4. Widerrufsbelehrung

(1) Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

XACK Worldwide
C. Langelüddeke
Bothenweg 20
36208 Wildeck-Obersuhl
Deutschland.

Telefonnummer: +49 (0)6626 284 332
Telefaxnummer: + 49 (0)3221 108 990 747
E-Mail: service@xack.com

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

(2) Folgen des Widerrufs Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstige Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

(3)Ausschluss des Widerrufsrechts Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen zur Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde.

5. Gefahrübergang und Eigentumsvorbehalt

(1) Die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der Ware gehen mit der Übergabe der Ware auf ihn über.

(2) Der Übergabe steht es gleich, wenn der Kunde mit der Annahme in Verzug ist.

(3) Wir behalten uns das Eigentum an der Kaufsache bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises vor.

6. Haftungsbeschränkung

(1) Bei leicht fahrlässigen Pflichtverletzungen beschränkt sich unsere Haftung auf den vorhersehbaren, vertragstypischen und unmittelbaren Durchschnittsschaden. Dies gilt auch bei leicht fahrlässigen Pflichtverletzungen unserer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen.

(2) Diese Haftungsbeschränkung umfasst nicht Ansprüche des Kunden aus Produkthaftung sowie uns zurechenbare Körper- und Gesundheitsschäden.

(3) Gegenüber Unternehmern haften wir auch bei leicht fahrlässiger Verletzung unwesentlicher Vertragspflichten nicht.

7. Schlussbestimmungen

(1) Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Bei Verbrauchern, die Ihren Vertrag nicht zu beruflichen oder gewerblichen Zwecken abschließen, gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird. Die Bestimmungen des UN Kaufrechts finden keine Anwendung.

(2) Ist der Kunde Unternehmer, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus dem Vertrag unser Geschäftssitz. Dasselbe gilt, wenn der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland hat oder der Wohnsitz oder der gewöhnliche Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt sind.


100%
Original


Hohe
Kundenzufriedenheit


Sichere
Zahlungsmöglichkeiten


Blitzschnelle
Lieferung mit DHL